AES - Alltagskultur, Ernährung und Soziales

In diesem Fach lernen die Schüler, ihren Alltag verantwortungsvoll und nachhaltig zu bewältigen.

Außerdem erhalten sie wertvolle Impulse zur Persönlichkeitsentwicklung und beruflichen Orientierung. Folgende Kompetenzbereiche werden daher bei uns geschult:

Klasse 7 bis 9: Ernährung, Konsum, Gesundheit, Lebensbewältigung + Lebensgestaltung, Lernen durch Engagement.

Klasse 10: Ernährung und Gesundheit, Lebensgestaltung und Konsum.

Bildende Kunst

Bei uns im Fach Kunst steht die Praxis im Mittelpunkt!

Wir arbeiten in den Bereichen Fläche (Malerei und Grafik, Raum (Plastik und Architektur) und Zeit (Medien und Aktion). Mit Freude am künstlerischen Arbeiten entstehen beim Malen und Zeichnen, plastizieren und dreidimensionale Arbeiten im Kunstunterrricht tolle Kunstwerke.

Gefördert wird hierbei die Konzentration, Geschicklichkeit, Phantasie, Kreativität und die sprachliche Ausdrucksfähigkeit.

Bildergalerie: Die Themen waren Radierungen (Klasse 6), Fluchtpunktperspektive (Klasse 8), Tiere (Klasse 9), Essen (Klasse 10)

Unbenannt3

 

Deutsch

Sprache ist ein Schlüssel zur Welt.
 
Sie eröffnet vielfältige Zugänge zur Wirklichkeit genauso wie zu personalen und sozialen Denk- und Handlungsmustern.

Kernbestand des Deutschunterrichts sind kommunikative Prozesse. Ziel ist zum einen die Entwicklung mündlicher und schriftlicher Ausdrucksfähigkeit und zum anderen der Erwerb von Sicherheit im Entschlüsseln und Verstehen von Texten. Denn Lesen und Schreiben sind nach wie vor die wichtigsten Kulturtechniken.

Englisch

Die Bedeutung von Englisch als Zweitsprache ist heute wichtiger denn je.

Die Entwicklung der kommunikativen Kompetenz steht für uns dabei an oberster Stelle. Daher findet als Teil der Prüfung in Klasse 10 (neuer RS-Abschluss) bzw. Klasse 9 (neuer HS-Abschluss) eine Kommunikationsprüfung statt (Euro-Kom).

Darüber hinaus bieten wir den Schülern in Klasse 9 eine Sprachreise nach England an! So erhalten sie einen Einblick in die Kultur eines der wichtigsten Zielsprachenländer.

Französisch

Weltsprache und Sprache unserer Nachbarn

Fremdsprachen sind ein Schlüssel zur Welt. Sie sind eine wichtige Grundlage für den internationalen Dialog und eröffnen vielfältige Zugänge zu anderen Kulturen.

Französisch ist nicht nur die Sprache unseres Nachbarlandes, sondern auch Erstsprache in Belgien, Luxemburg und der Schweiz.

Gemeinschaftskunde

"Die Würde des Menschen ist unantastar." (Aus dem Artikel 1 des Grundgesetzes)

Die SchülerInnen zu guten Demokraten und politisch handlungsfähig zu machen ist uns ein wichtiges Anliegen. Unser Schulname verpflichet uns dabei in besonderem Maße, Werte wie Toleranz und Menschenwürde zu leben.

Folgende Bereiche werden in unserem Gemeinschaftskunde-Unterricht verhandelt:

  •  Berufliche Orientierung Besonders wichtig ist uns auch die berufliche Orientierung unserer  SchülerInnen. So werden z.B. die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Gestaltung der Arbeitswelt oder das Thema "Prekäre Beschäftigung" im Gemeinschaftskundeunterricht thematisiert.
  • Medienbildung Die Auseinandersetzung mit Entwicklungen, Chancen und Problemen der Mediengesellschaft ist für uns elementarer Bestandteil des Gemeinschaftskundeunterrichts. 

Mathematik

Mathematik fördert das logische Denken und ist in vielen Berufen wichtig!

Mathematik unterstützt bei der Bewältigung vielfältiger Lebenssituationen: In unserer technisierten Welt ist Mathematik eine kulturübergreifende Sprache und bietet einen Zugang zum Verständnis der Welt und eine Orientierung in der Welt.

 

Physik

Am Anfang stehen das Staunen über Naturphänomene und die Faszination, die von technischen Geräten ausgeht.

Diese Phänomene und Geräte geben in unserem Physikunterricht Anstöße zu ersten physikalischen Fragestellungen. Durch Vermutungen und deren Überprüfung werden die SchüleriInnen mit dem naturwissenschaftlichen Erkenntnisprozess vertraut gemacht. Im Mttelpunkt stehen daher immer wieder Experimente.

Religion (evangelisch und katholisch)

Woher kommt der Mensch? Was unterscheidet und verbindet die verschiedenen Religionen miteinander? Was ist der Sinn des Lebens?

Das ist nur eine kleine Auswahl der elementaren Themen des Religionsunterrichtes an der Realschule.  Mit Offenheit, Kritikfähigkeit und Toleranz wollen wir uns mit den Fragen der SchülerInnen beschäftigen, die sie zum Beispiel zu Religionen, Lebenssinn, historischen Entwicklungen der Kirchen oder zum Alltagsbezug der Religion zu ihrem persönlichen Leben haben.

Sport

Sich anders erleben im Sportunterricht

Wir an der Anne-Frank-Realschule legen auf eine ganzheitliche Förderung unserer Schülerinnen und Schüler Wert. Besonders im Sportunterricht ist es uns möglich, neben der sportlichen Ausbildung, auf das soziale Verhalten der Schülerinnen und Schüler positiv einzuwirken und somit deren Sozialkompetenzen zu stärken.

Die Sportstätten (Sporthallen, Stadion, Schwimmbad) liegen in der unmittelbaren Umgebung.

sport

Technik

Projektbeispiel: Stadion mit automatischer Toranzeige.

Für die „Fachinterne Überprüfung“ in Klasse 10, wählen die Schüler im Rahmen des Bildungsplans ein Thema zur Bearbeitung aus.

Sie bauen hierzu einen Gegenstand und zeigen ihr Wissen über die dazugehörige Theorie in einer kleinen Präsentation. Die beiden Videos zeigen Arbeiten zum Thema: “Automatische Trefferanzeige im Fußballstadion“.