Anekdoten rund um Schiller und uns selbst...

schiller2

November 2020, Von Jacqueline Dieterich. Anekdoten erzählen meist von berühmten Personen und heben deren herausragenden Eigenschaften, welche oft bereits im Kindes- oder Jugendalter deutlich wurden, hervor.

Doch wie steht es mit uns selbst? Muss man wirklich erst berühmt werden, um guten Stoff für eine Anekdote zu liefern?

Nein, findet die Klasse 9 b.

Im Rahmen der Schiller-Woche setzten sich die Schülerinnen und Schüler im Deutschunterricht mit diesem Thema auseinander und kamen zu dem Schluss, dass es vielerlei denkwürdige Situationen und Momente in ihrem bisherigen Leben gab, die ihre persönlichen Eigenschaften besonders herausstellen.

 

Bei ihrer kreativen Arbeit wurde allerdings auch deutlich, dass es gar nicht so einfach ist, sich seiner individuellen Stärken bewusst zu werden und diese aufs Papier zu bringen.

Anders als in den Anekdoten über Friedrich Schiller, fanden viele Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 b schließlich auch den Mut, ihre Texten den schwächeren Eigenschaften ihrer Persönlichkeiten zu widmen. Es entstanden tolle Ergebnisse, wie zum Beispiel die beiden folgenden:

Die junge Luna war in vielerlei Situationen ziemlich schadenfroh. Eines Abends sah sie dabei zu, wie ihre jüngere Cousine ausrutschte und sich ihr Handgelenk brach. Daraufhin lachte Luna laut los. Sie konnte gar nicht mehr damit aufhören, bis ihre anfangs noch weinende Cousine schließlich mit in ihr Lachen einstimmte. Als Luna endlich aufhörte zu lachen, sagte sie schweratmend zu ihrer Cousine: „Das war die perfekte Landung!“.

Eine Standpauke von ihren Eltern musste  sich Luna danach aber trotzdem anhören. (Zur Anonymisierung abgeänderter Name in Luna)

Lydia war mit ihrer Freundin bei Rewe, um sich Chips zu kaufen. Ihre Freundin wies Lydia voller Fürsorge daraufhin, dass Chips sehr ungesund und krebserregend seien. Das war Lydia aber komplett egal. Schnell nahm sie eine zweite Packung aus dem Regal und lief glücklich zur Kasse. Für ihre Sturheit ist Lydia allseits bekannt.