Optionale Exkursionen

Wir bieten unseren Schülern mit unsereren optionalen Exkursionen - der Sprachreise nach England und dem Austausch mit Russland -  jeweils ein besonderes Erlebnis mit bildender Zielsetzung an.

Schüleraustausch mit St. Petersburg

Als eine der wenigen Realschulen in Baden—Württemberg besteht an der Anne-Frank-Realschule seit 1991 die fantastische und einzigartige Möglichkeit an einem Schüleraustausch mit der Friedrich-Schiller-Schule in Sankt Petersburg teilzunehmen.

2560px Peter Paul fortress in SPB

Bild: Alex 'Florstein' Fedorov

Unsere russische Partnerschule ist eine Schule mit Schwerpunkt Deutsch. Dies bedeutet, dass die Schüler dort bereits ab der ersten  Klasse intensiven Deutschunterricht haben.

In Klasse 8 können ausgewählte Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Realschule acht Tage in der Stadt an der Newa verbringen und lernen in Gastfamilien das russische Alltagsleben kennen.

Neben dem Besuch einzelner Unterrichtsstunden an der russischen Partnerschule tauchen die Schüler durch die Arbeit an einem Projekt tief in die Kultur und Geschichte der Stadt ein und lernen diese in unterschiedlichen Facetten kennen. Der Besuch der russischen Gruppe steht im drauffolgenden Herbst an.

Das Projekt, das in Sankt Petersburg begonnen wurde, wird nun abgeschlossen: Die russischen Schüler erleben den „deutschen“ Unterricht und lernen Stadt, Land und Menschen kennen.

Über die Jahrzehnte konnten so schon manche Freundschaften geknüpft werden. Gefördert wird dieser Schüleraustausch durch den Landesjugendplan des Landes Baden-Württemberg und der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch (DRJA).

Sprachreise nach England

Um den Schülern einen Einblick in die Kultur eines der Zielsprachenländer zu geben, haben die Schülerinnen und Schüler in Klasse 9 die Möglichkeit an einer Sprachreise nach England teilzunehmen.

Bournemouth town hall

Bild: CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=72539

Da die Bedeutung von Englisch als Zweit- und Verkehrssprache heute wichtiger denn je ist, steht die Entwicklung der kommunikativen Kompetenz an oberster Stelle.

Um dies noch weiter zu fördern, könnend die Schülerinnen und Schüler eine Woche an der wunderschönen Südküste Englands in Bournemouth verbringen. Dabei sind die Schülerinnen und Schüler in Gastfamilien untergebracht.

Auf dem Programm steht Sprachunterricht durch einheimische Muttersprachler an einer Sprachschule, sowie Ausflüge (beispielsweise nach Stonehenge oder London). Die Englandfahrt ist eine ultimative Gelegenheit für die Schülerinnen und Schüler ihre Sprachkompetenzen direkt auszuprobieren und Land und Leute kennnen zu lernen.