Geografieunterricht, der lebendig wird – dies erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b bei ihrem Besuch im Tobias-Mayer-Museum.

20220307 museum2

Februar 2022. Von Julia Ehmann.

Wo, wenn nicht dort, konnte die Klasse sich dem Menschen, aber auch dem Kartografen Tobias Mayer nähern. Die Kinder begaben sich dabei auf eine Entdeckungsreise und lernten, wie er mit nur 16 Jahren einen Stadtplan von Esslingen zeichnete. Dabei ahmten sie ihn mit einer selbstgezeichneten Skizze der Museumsräume nach.

 

In kleinen Gruppen streiften die Kinder durch das Museum und lösten mit Hilfe eines großen Telluriums, das die Bewegungen von Sonne, Mond und Erde sichtbar macht, kleinere Aufgaben. Schlussendlich stand auch der Mondglobus von Tobias Mayer im Zentrum der Aufmerksamkeit. Die Klasse war begeistert bei der Sache: „Einmal alles selbst im Museum entdecken zu dürfen ist doch viel besser, als es nur im Unterricht zu hören.“

Wir danken Herrn Hüttermann vom Tobias-Mayer-Verein herzlich dafür, diesen Tag für die Klasse möglich gemacht zu haben.