Organsiert durch die Technikfachschaft: Die Schüler der Klassen 8 - 10 infomieren sich über Metall- und Elektroberufe

infotruck außen

März 2019: Nach der Begrüßung wurden zwei Gruppen gebildet und auf die beiden Etagen aufgeteilt.  

In der unteren Etage konnten die Schülerinnen und Schüler nach einer kurzen Einführung selbständig ihr Wissen an Stationen testen.

Besonders beliebt war eine Fräsmaschine, die ein von den Schülern ausgewähltes Motiv in einen Aluwürfel fräste. RET

 

In Kleingruppen haben sich die Schüler aber auch an Elektronikbausteinen, der Förderbandbedienung, der Aufzugsteuerung oder der Steckerzuordnung versucht. Dabei wurden alle Exponate durch interaktive Aufgabenstellung und Hintergrundinfos auf Tablets begleitet.

In der oberen Etage wurden die Themen Bewerbung, Anforderung und Inhalte der verschiedenen Ausbildungsberufe sowie Aufstieg und Verdienstmöglichkeiten in der Branche behandelt.

Das Highlight ist der 1,5 Quadratmeter große Multitouchtable: Hier können bis zu sechs Besucherinnen gleichzeitig Arbeitsplätze und Berufe der M+E-Industrie erkunden und selber Aufgaben im Zusammenhang mit der Produktion eines Autos bearbeiten.

Dabei stehen berufstypische und interaktive Aufgabenstellungen im Vordergrund.

Einige Schüler meinten, dass die Zeit im Infotruck viel zu schnell vorübergegangen sei, und haben die Aufgabe ein Feedbackformular zur Ausstattung auszufüllen gerne erledigt.


Zusammengestellt aus den Protokollen der 9a von Frau Reuter