Ein bunter Abend für eine bunte Schulgemeinschaft

Die Anne Frank-Realschule ist jetzt offiziell eine "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"-

20150620 bunterabend19. Juni 2015: Beim gut besuchten bunten Abend haben wir das Label offiziell erhalten. Schüler der Klassen 5 bis 10 gestalteten den Abend mit einem bunt gemischten Programm. (Bild: Marcel Strack)

pdfDie Marbacher Zeitung berichtete.963.45 kB

Hier finden Sie Informationen zum Projekt "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage".

Schön geworden

Im Rahmen ihrer Fachinternen Prüfung im Fach MuM erstellt Anna-Franziska Münch eine Krabbeldecke.

annaApril 2015: Als Thema der Prüfung suchte sich die Zehntklässlerin die "Entwicklung von Kleinkindern vom 0. bis zum 3. Lebensjahr" aus. Betreut wurde sie von Ihrer Lehrerin Frau Rusitschka.

Im theoretischen Teil beschäftigte sich Anna-Franziska mit den Entwicklungsaspekten von Kleinkindern. Die gewonnen Erkenntnisse wurden dann in etwas Praktisches überführt: Eine Krabbeldecke die auch zum Zudecken benutzt werden kann.

Die Schnitteile und Ideen hat die Schülerin selbstständig entwickelt.

Wir gratulieren Anna-Franziska zu dieser schönen Arbeit! 

 

 

 

WhatsApp erst ab 16!

Die Polizei informiert Schüler und Eltern über die Fallstricke im Internet20150204 Medienschulung web

In allen sechten Klassen der Anne-Frank-Realschule und der TMS fand ein Projekt zum Thema "Neue Medien" statt.

Hierfür kooperierte die Schulsozialarbeit mit dem Polizeipräsidium Ludwigsburg.

In den Klassen lernten die Schüler zum Beispiel, dass die Verwendung der beliebten Smartphone-App "WhatsApp" erst mit einem Alter von 16 Jahren erlaubt ist.

Abgerundet wurde die Projektwoche mit einem Informationsabend für Eltern und Lehrer.

pdfPresseartikel der Marbacher Zeitung

Theaterluft geschnuppert

Die Klasse 8a der Anne-Frank-Realschule übt mit einem Theaterpädagogen.

theaterprojekt 8a"Ich krieg dich Peter Pan!... Peng!" oder "Der Lehrer schrieb an die Tafel." waren zwei von vielen Übungen, die die Schüler mit dem Theaterpädagogen Frederic Lilje durchführten.

Die Schüler lernten auf diesem Wege das Theater und die Arbeit von Theaterpädagogen kennen.

Das Lernen ging aber noch weiter: Die Schüler schrieben im Rahmen des Projekts "Zeitung in der Schule" unter Anleitung ihrer Lehrerin Frau Ulbricht auch noch einen pdfArtikel für die Ludwigsburger Kreiszeitung.

 

 

Schülerstimmen zum Theaterprojekt

schuelerstimmen theaterprojektDie Ludwigsburger Kreiszeitung veröffentlichte pdfSchülerstimmen zum Theaterprojekt der Klasse 8a.

 

Tai Chi - Übungen

Eine Anregung im Rahmen des SMV-Motto-Monats "Sport" im Juli 2014

tai chi uebungenDie Mähne des Wildpferdes kämmen? Den Spatzenschwanz fangen? Den Energieball schieben? Hierbei handelt es sich um Übungen aus dem Tai Chi.

Tai Chi Chuan ist eine chinesische innere Kampfkunst. Seit den 70er Jahren erfreut sich Tai Chi Chuan auch in Europa immer größerer Beliebtheit.

Heute wird Tai Chi in erster Linie zur Gesunderhaltung und Steigerung des Wohlbefindens praktiziert.

Hier können sie die pdfTai Chi-Anleitung unserer Sport- und Verbindungslehrerin Ilona Koch downloaden

Das SMV-Motto im Juli: Just do it

Von der Verbindungslehrerin Ilona Koch.

smv motto monate3Endlich ist es soweit: Die Motto-Monate gehen an den Start! Wir sind schon ganz gespannt, wie diese Aktion der SMV bei euch  ankommt.

Der Monat Juli steht für uns ganz im Zeichen des Sports. Während der Fußallweltmeisterschaft in Brasilien rückte die ganze Welt ein bisschen näher zusammen. Die Fans fieberten, jubelten oder trauerten mit ihren Mannschaften und als  am 13. Juli in Rio de Janeiro im berühmten Maracanã Stadium die deutsche Nationalmannschaft gegen Argentinien auf dem Rasen auflief, hielt ganz Fußballdeutschland den Atem an.

Inklusives Lernen: Die Fahrradwerkstatt Marbach

Die Anne-Frank-Realschule betreibt mit ihrem IHK-Bildungspartner Zedler-Institut sowie der Uhlandschule (FÖS) und der Tobias-Mayer-Schule (GMS beantragt) ein inklusives Bildungsangebot.

20140702 fahrradwerkstatt thumbnailAn dem Projekt können sich Siebtklässler der beteiligten Schulen anmelden. Sie profitieren vom Spezialwissen des Zedler-Instituts und erwerben theoretische und praktische Kenntnisse über Fahrräder, Pedelecs und E-Bikes.

Darüber hinaus findet ein schulartübergreifendes Lernen und schulartübergreifende Begegnungen statt - auf der Basis gemeinsamer Interessen.

Das Magazin "Lernen Fördern" berichtete von diesem Gemeinschaftsprojekt.