Förderung der Selbständigkeit und der Teamfähigkeit durch eine Prüfung in der Gruppe.

Für die FüK erarbeiten sich die Jugendlichen in der Gruppe ein selbst gewähltes und durch die Schule genehmigtes Thema. Das gewählte Thema deckt die Inhalte aus zwei Schulfächern bzw. Fächerverbünden ab. Die Gruppen bestehen in aller Regel aus drei oder vier Schülern.

Die Schüler erstellen zu ihrem Thema eine Dokumentation und planen dessen Präsentation. Diese Arbeitsweise fördert neben der Fachkompetenz auch die Fähigkeit selbständig und im Team zu arbeiten.

Der Erarbeitungs-Prozess des Schülerteams wird von beratenden Lehrern begleitet.

Die Prüfung selbst besteht aus einer Präsentation zu dem gewählten Thema und einem sich daran anknüpfenden Prüfungsgespräch.

Die Note der FüK wird gesondert im Abschlusszeugnis der Realschule ausgewiesen.

Bild: Fotolia