Englisch

Die Bildungsstandards für Englisch orientieren sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen. Darin ausgewiesen sind 6 Stufen, von denen die ersten drei in der Realschule erreicht werden:

  • A1 nach Klasse 6
  • A2 nach Klasse 8
  • Stufe B1 am Ende von Klasse 10.

Die Bedeutung von Englisch als Zweit- und Verkehrssprache ist heute wichtiger denn je. Die Entwicklung der kommunikativen Kompetenz steht an oberster Stelle. Somit ist es auch zu der Einführung der Eurokom-Prüfung gekommen, die im 1. Halbjahr der Klasse 10 stattfindet.

EWG

In den Fächerverbund EWG (Erdkunde, Wirtschaftskunde, Gemeinschaftskunde) fließen Ziele und Inhalte der früheren Fächer Erdkunde und Gemeinschaftskunde ein, ergänzt um eine starkes Wirtschaftsprofil.

Das Fach EWG betreut federführend auch die Berufsorientierung an Realschulen (BORS) in Klasse 9.

Arbeitsbegriffe aus den verschiedenen Klassenstufen:

Klasse 5 + 6:

  • Gemeinschaft
  • Orientierung
  • Spannungsfeld Ökonomie-Ökologie
  • Klimate
  • Zusammenleben der Kulturen

Französisch

Zentrale Aufgabe des Französischunterrichts in der Realschule ist der Erwerb kommunikativer Kompetenzen, insbesondere die Förderung der Sprechfähigkeit, der Hör- und Leseverstehenskompetenz, wobei Grammatik und Orthografie wichtige Teilkompetenzen sind, jedoch dienende Funktion haben.

Neu ist, dass auch das Fach Französisch einen Beitrag zur informationstechnischen Grundbildung leistet, indem bei der Unterrichtsgestaltung moderne Medien zum Einsatz kommen u.a. auch eine Lernsoftware in Form eines Sprachtrainers Französisch.

Mensch und Umwelt

Mensch und Umwelt als Wahlpflichtfach

Der Bildungsplan für Mensch und Umwelt schreibt Kompetenzen und Inhalte für vier Bereiche vor, die die Schülerinnen und Schüler nach Klasse 8 und Klasse 10 beherrschen sollen: Soziales, Ernährung, Wirtschaft, Textil.

Das Fach Mensch und Umwelt ist ein Wahlpflichtfach: Am Ende von Klasse 6 treffen die Schüler die Wahl zwischen Französisch, Technik und eben Mensch und Umwelt. Die Entscheidung ist bis zur 10. Klasse verbindlich.

Mensch und Umwelt wird mit drei Wochenstunden unterrichtet. Die Gruppengröße liegt bei etwa 16 Schülerinnen und Schülern.

Religion

Welchen Sinn hat mein Leben? Woher kommen wir Menschen? Welches Ziel hat mein Leben? Wie und vor wem verantworte ich mein Leben?

Durch das Nachdenken über solche fundamentalen Fragen nimmt der Religionsunterricht Kinder und Jugendliche ernst. Ermutigung, Anerkennung, und Wertschätzung sind zentral für die Entwicklung junger Menschen.

Technik

Projektbeispiel: Stadion mit automatischer Toranzeige.

Für die „Fachinterne Überprüfung“ in Klasse 10, wählen die Schüler im Rahmen des Bildungsplans ein Thema zur Bearbeitung aus.

Sie bauen hierzu einen Gegenstand und zeigen ihr Wissen über die dazugehörige Theorie in einer kleinen Präsentation. Die beiden Videos zeigen Arbeiten zum Thema: “Automatische Trefferanzeige im Fußballstadion“.