Fernseher heißt la télé

Das Francemobil besucht die Anne-Frank-Reaschule20150226 francemobil web

So kommen die Schüler spielerisch mit der französischen Sprache in Berührung. Hintergrund ist die anstehende Wahl des Wahlpflichtfaches: Die Schüler haben in Klasse 7 die Wahl zwischen den Hauptfächern Französisch, Mensch und Umwelt und Technik.

pdfArtikel in der Marbacher Zeitung vom 25.2.2015

Die Klasse 6c vor dem Francemobil

Das France-Mobil kommt zu uns

Am Dienstag, den 24.2.2015 wird der Renault Kangoo des Institut Français die Anne-Frank-Realschule besuchen

FranceMobil

Von 9:00 bis 13:00 liefern die Lektoren des France-Mobil den Schülern der Klasse 6 Informationen zur Fremdsprachenwahl und wollen ein zeitgemäßes Frankreichbild vermitteln.

Hintergrund des Besuches ist die anstehende Wahl des Wahlpflichtfaches.

Die Schüler der Anne-Frank-Realschule haben in Klasse 7 die Wahl zwischen den Hauptfächern Französisch, Mensch und Umwelt und Technik.

Mehr Informationen zum France-Mobil finden Sie unter http://www.institutfrancais.de/francemobil/

So stark kann ein Bus bremsen

schulbustraining1Das Schulbustraining an der Anne-Frank-Realschule

Die Verkehrserziehung ist seit vielen Jahren ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts an der Anne-Frank-Realschule und wird in den verschiedenen Klassen fächerübergreifend umgesetzt. Dabei werden den Schülern Hintergrundwissen vermittelt, praktische Tipps für den Alltag gegeben und Fragen rund um die Verkehrssicherheit beantwortet.

Gedenken an Margot und Anne Frank in Bergen-Belsen

DSCN4566Die Anne-Frank-Realschule Marbach unterhält seit einigen Jahren intensive Kontakte zur Gedenkstätte Bergen-Belsen in Niedersachsen. Das ehemalige Konzentrationslager war die grauenvolle Endstation für die beiden Töchter der Franks.


Irgendwo in den Weiten der Heidelandschaft des Geländes liegen Margot und Anne in einem Massengrab begraben.
1998 stiftete ein Verwandter der Franks den Gedenkstein für die beiden Opfer des Faschismus.

Am 5. November 2014 machte sich der gesamte Jahrgang der Klasse 10 auf den Weg nach Bergen-Belsen. Die Anregung und Unterstützung kam von unserem Förderverein und seiner Vorsitzenden Frau Sonnenwald.


90 Schülerinnen und Schüler, begleitet von 4 Lehrkräften, wurden durch die Gedenkstätte geführt, legten Blumen und Kerzen am Gedenkstein nieder.
Besonders ergreifend waren die Texte der beiden Schülerinnen während der gemeinsamen Gedenkfeier zum Abschluss unserer Fahrt.


Ich möchte leben
Ich möchte lachen und Lasten haben
Ich möchte kämpfen und lieben und hassen
und ich möchte den Himmel mit Händen fassen
und möchte frei sein und atmen und schrein.
Ich will nicht sterben. Nein!

Selma Meerbaum-Eisinger

Auf "Weiterlesen" klicken für mehr Bilder

Erster Stolperstein in Marbach: Anne-Frank-Realschule übernimmt Patenschaft

Ein Stolperstein für Pauline StieglerBei einer Gedenkfeier unter der Beteiligung der Anne-Frank-Realschule und des Friedrich-Schiller-Gymnasiums wurde am 24.11.2014 Marbachs erster Stolperstein verlegt.

Der Stolperstein erinnert an Pauline Stiegler, die wegen ihrer Behinderung von den Nationalsozialisten umgebracht wurde.

Schüler der Anne-Frank-Realschule unter der Leitung von Lara Schweizer lasen eindrückliche Gedanken vor und legten weiße Rosen nieder. Schüler des Friedrich-Schiller Gymnasiums begleiteten die Veranstaltung musikalisch.

Im Wikipedia-Artikel über Stolpersteine finden Sie mehr Informationen zu diesem Projekt.

Man müsse erkennen, „dass nicht die gestört waren, die umgebracht wurden, sondern die, die es taten“, so eine Schülerin.
.

 

 

Lobveranstaltung 2014

Wenn alle Schüler in der Aula um die Bühne sitzen, dann wird an der Anne-Frank-Realschule in Marbach am Neckar im großen Stil gelobt.

lobveranstaltung 3 light web(Bild: Ein Teil der gelobten Schüler, stehend zwischen ihren Mitschülern)

Zum Abschluss des Schuljahres 2013/14 fand wieder unsere jährliche Lobversanstaltung statt.

Gründe zum Loben gab es an unserer Schule auch in diesem Jahr einige: Schülerinnen und Schüler engagierten sich z.B.

  • als Mitglied im Schulgartenteam
  • als Chorsängerinnen
  • als Aquarien-Pfleger
  • als Teilnehmer der Fahradwerkstatt
  • als SMV-Mitglied
  • als Organistor eines "Fair-Future"-Tages
  • als "Hauspianist" der Anne-Frank-Realschule
  • als Gestalter des Schulplaner-Titelbildes

Andere Schüler wurden wiederum dafür gelobt, sich als Klassensprecher intensiv für ihre Mitschüler einzusetzen.

Genannt wurden schließlich auch jene Schüler, die für ihr Zeugnis einen Preis oder ein Lob einheimsen konnten.

Musikalisch abgerundet wurde die Lobveranstaltung durch selbst komponierte(!) Lieder, die Jenny Hofka am Klavier vortrug.

 

Willkommen daheim

Die Marbacher Zeitung kommentiert die Sprachreise unserer Neuntklässler

... und MZ-Redakteurin Sandra Brock ist "richtig neidisch" auf unsere Schüler. Sie fragt sich auch, ob es in England bereits Fast-Food zum Frühstück gibt.

pdfWillkommen daheim: Große Steine, kleine Schüler - Kommentar in der MZ

20140705 kommentarMZ Englandfahrt