Eine voll besetzte Aula, über einhundert erwartungsvolle Zuhörer und sieben Schülerinnen und Schüler, die sich mit ihren selbst verfassten Texten um den Schulsieg bewarben.

poetryslam2015 Von Harald Maurer. Nachdem vor den Sommerferien alle Klassen in einem ganztägigen Workshop in die Kunst des Poetry Slams - eigene Texte schreiben und diese dann einem Publikum vortragen – eingeführt wurden, fanden im vergangenen Monat die Klassenentscheide statt.

Die beiden Sieger jeder Klasse starteten nun im Finale gegeneinander. Ein Rap über Flüchtlinge, die Geschichte der Einschulung in Portugal, Probleme mit der Farbe Orange, ein Text über Probleme im Allgemeinen, ein Text über Schule – Schüler – Lehrer, Szenen aus dem Leben eines Gummibärchens und Details über das Schlafen … das waren die Themen der Texte.

Alle Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen hörten gebannt den Slammern zu – den alle Zehner waren nicht nur Zuhörer, sondern auch Jury. Nachdem alle Klassensieger ihre Texte vorgetragen hatten, registrierte das Juroren – Team der 10er- Deutschlehrer auf der Basis der Lautstärke des Schülerbeifalls, dass der 1. Platz im Poetry – Slam Schulentscheid 2015 an David Fortes – Monteiro geht.

Auf den 2. Platz kam Jan Krpan mit seinem Text und Vanessa Ebi wurde auf den 3. Platz geklatscht.