Die Projektgruppe "Schule ohne Rassismus. Schule mit Courage" der SMV stellte den fünften und sechsten Klassen das gleichnamige Label vor.

courage 2017 1

Januar 2017. Von Verbindungslehrer Marcel Strack. Die Schüler erfuhren nicht nur, was die Begriffe "Rassismus" und "Courage" bedeuten, sondern wurden auch darüber informiert, dass unsere Schule im Jahr 2015 das Label erhalten hat und sich dafür einsetzt, diese Auszeichnung auch zukünftig zu tragen.

Die Projektgruppe zeigte in anschaulichen Szenen, wie sich Rassismus, Ausgrenzung und Respeklosigkeit im Schulalltag zeigen.

 

"Es kommt darauf an, hinzuschauen und seine Stimme gegen Ausgrenzung und Diskriminierung zu erheben", mahnte Schülersprecherin Anna Maria Münch.

Lars Brockstedt, ebenfalls Schülersprecher, wünschte sich, dass sich die Schüler gegenseitig unterstützten, da jeder Teil der Schulgemeinschaft sei: "Achtet mal darauf, wenn ihr zum Haupteingang hereinkommt- neben der Tür hängt das Label "Schule ohne Rassismus. Schule mit Courage." Wir gehen alle durch diese Tür und sollten uns immer wieder klar machen, wie wir hier an unserer Schule miteinander umgehen wollen."